Archive for the ‘Allgemeines’ Category

Wellnessangebote in der Eifel

Sonntag, Januar 15th, 2017

Die Eifel ist eine der schönsten Regionen in Deutschland. Hier findet man Berge und Täler, die mit etlichen Burgern und Schlössern besiedelt sind. Es sollen einmal über 100 Burgen in der gesamten Eifel existiert haben. Wasserburgen waren in den Tälern zu finden, die Höhenburgen befanden sich auf den Bergen. Darüber gibt es noch mittelalterliche Zeugnisse. Die heute berühmte Nürburg ist von der Rennstrecke, dem Nürburgring umgeben. Hier vereinigen sich Mittelalter und moderner Rennsport. Von dem Turm der Burg hat man einen direkten Blick auf die Nordschleife der Rennstrecke.

Eine andere bekannte Burg ist die Burg Eltz. Sie liegt erhaben im Eltztal auf einem Felsen. Für eine Wanderung mit der ganzen Familie ist die gut erhaltene Burg Eltz das passende Ziel. Hier kann man die Atmosphäre des Mittelalters nachempfinden.

In der Nordeifel findet man eine der ältesten Burgen. Die Burg Hengebach bei Heimbach stammt aus dem 11.Jahrhundert.

Die Burgen und Schlösser erwachen regelmäßig zum Leben, wenn dort mittelalterliche Feste und Märkte veranstaltet werden. Das kunstvolle Fachwerk kann man in der Eifel besonders gut in dem Ort Monschau bewundern. Das kleine Städtchen liegt im Rurtal in der Nordeifel und hat etwa 300 Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen.

Um die schöne Eifel zu genießen, sollte ein passendes Hotel nicht fehlen. Die Wellnessangebote der Hotels sollte man sich nicht entgehen lassen. Die atemberaubende Natur bietet die ideale Kulisse für einen entspannenden Aufenthalt.

Wellnesshotels auf dem Salzburger Almenweg

Mittwoch, Mai 27th, 2009

TDie Urlaubszeit ist zum Greifen nah. Ein guter Rat, wohin der Urlaub hingehen soll, ist oft teuer. Deswegen hier ein Reisetipp für Wanderurlauber. Ein Wanderurlaub in Pongau, in dem Bundesland Salzlburg in Österreich.

Ein erhebener Anblick, auf der einen Seite ragt der Hochkönig mit deinen stolzen 2941 Metern in den Himmel, auf der anderen zeigt sich die Silhouette des Tennengebirges und in der Ferne sieht man die Gletscher der Hohen Tauern. Um die Bergwelt des Pongaus zu genießen, braucht man jedoch kein Bergsteiger zu sein. Der Salzburger Almenweg bietet auch Wanderern Gelegenheit zu reizvollen Touren auf hohem Niveau. Dieser 350 km langer Rundweg, der an 120 Almen vorbei führt, ist von allen 25 Pongauer Gemeinden aus zu erreichen. Sportliche starten zu Fuß, die anderen nehmen den Wanderbus bis zur ersten Hütte, um von dort aus bequem in die Welt der Almen und Traumpanoramen einzutauchen. Almkäse, selbst gebackenes Brot, köstliche frische Milch und andere Leckereien werden in den Salzburger Almhütten serviert. Einen raschen und einfachen Zugang zum Salzburger Almenweg gewährt auch der Ort Dienten am Hochkönig, wo sich neben den traditionellen Hütten auch zahlreiche Vital- und Wellnesshotels befinden. Hauseigene Wellnessbereiche mit Erlebnishallenbad, finischer Sauna und Dampfbäder sind in allen Hotels ein Standard, wo man sich herrlich mit Blick auf die Alpen entspannen kann. Zum Urlaubsglück trägt auch das kulinarische Angebot. Neben den internationalen Gerichten sollte jeder Pongauer Spezialitäten wie Kaspressknödel oder Bauernschösernes probieren.

Auch bei einem Wanderurlaub kann man sich erholen. Körperlich ist man oft fitter als vor dem Urlaub, aber die seelische Erholung ist die, die zählt. So lässt sich wieder voller Elan in den Alltag zurückkehren.

Wellnessurlaub im bayrischen Wellnessparadies Oberstaufen

Montag, Mai 25th, 2009

stockxpertcom_id1284581_size3_2.jpgDer heilklimatische Kurort Oberstaufen in Bayrischen Alpen ist ein wahres Wellnessparadies und in Deutschland das einzige Schroth-Heilbad. Diese Heilmethode, benannt nach dem Erfinder Johann Schroth, entsäuert, entschlackt und hilft gegen so manche Wehwehchen schon seit mehr als 180 Jahren. Diese Behandlungsmethode wird hier auch liebevoll als das Jungbrunnen Bad genannt. Wissenschaftlich erwiesen ist aber nur, dass man bei jungen Menschen später auftretenden Gelenkkrankheiten vorbeugen kann. Zudem ist Schrothkur ideal dazu geeignet Stress abzubauen, Energie zu tanken, Körper, Geist und Seele wieder in den Einklang zu bringen. All dies kann man in den meisten Wellnesshotels in Obersaufen genießen.

Wer auf andere Weise sein Wellnessurlaub verbringen und für sein Wohlbefinden sorgen möchte, sollte keinesfalls seine Wanderschuhe vergessen. Denn Oberstaufen ist laut eines Magazins in den Fachmedien zum Wanderort 2007/2008 gekürt worden. Das dichte Netz von 300km Wanderwegen, davon allein 90km ist ausgeschildertes Nordic Walker Gebiet, konnte Fans der Natur überzeugen. Auch die Gastronomie entlang der Wanderwege wird von vielen Gästen gelobt. Und wer nicht mehr kann, kann mit der Bergbahn oder dem Gästebus wieder zum Hotel gebracht werden. Mit dem Bus oder mit der Bergbahn kann man auch das neueingeweihte Naturpark Nagelfluhkette, oder den neu angelegten Aplenerlebnispfad erreichen, den man auch gut mit dem Kinderwagen erobern kann. Auch die Sommerrodelbahn, Freizeit- und Erlebnisbad, Minigolfanlage, Eisenbahn-Erlebniswelt, Museen oder Golfplatz sind in wenigen Minuten für alle Urlauber kostenlos zu erreichen.

Das Gesparte kann man in Oberstaufen auch anders anlegen. Das Einkaufs- und Unterhaltungsangebot ist schon seit einigen Jahren sehr breit ausgebaut. Aber nicht nur in Geschäften, sondern auch im pulsierenden Nachleben kann man sich in Oberstaufen genüsslich austoben.

Kein Wunder also, dass ein entsprechendes Klientel seinen Wellnessurlaub Jahr für Jahr auf dem Fuße der bayrischen Alpen verbringt.

Urlaub ohne Langeweile

Mittwoch, Mai 20th, 2009

Image of backs of joyful friends jumping on the beach Schon lange vor der Abreise in den langersehnten Urlaub packen schon manche Eltern Horrorgedanken. Gerade dann, wenn die Reise mit dem eigenem Pkw erfolgen soll. Schon nach wenigen Minuten sind Fragen, wie: „Wann sind wir endlich da?“, oder „Wie lange dauert es noch?“ keine Seltenheit. Wenn die Reise mehrere Stunden dauert, ist es hilfreich ein paar Spiele und Bücher einzupacken, um den Nachwuchs die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Hier sind noch wenige Tipps, wie sich Kinder gerne ablenken lassen.

Zählen, raten, buchstabieren! Ein beliebtes Spiel auf der Autobahn oder Landstraße. Kinder sollen zählen, wie viele rote, blau, schwarze oder weiße Autos vorbei fahren. Die Zeit stoppen und wer mehrere Autos in seiner Farbe gesehen hat, gewinnt. Ein weiteres Spiel für Schulkinder ist Kennzeichen raten. Woher kommen eigentlich immer die anderen Autos ist ein spannendes Ratespiel. Was bedeutet das „FB“ oder „HL“ auf dem Kennzeichen oder für welche Stadt steht die Abkürzung. Wer richtig rät, bekommt einen Punkt. Allerdings sollte man für dieses Spiel ein aktuelles Straßenatlas bereit haben. Mit Nummernschildern lässt sich auch noch anderes Zählspiel spielen. Einfach die Zahlen auf dem Schild der Autos die einen überholen aufschreiben, immer im Wechsel. Aber vorher sollte festgelegt werden, wie viele Autos man notieren möchte. Danach die Zahlen zusammen zählen und wer die höhere Summe hat, hat gewonnen.

Langeweile ist aber nicht das einzige Übel, das einen während der Urlaubsreise ereilen kann. Vielen Kindern wird schnell bei langen Autofahrten schlecht. Dann ist Lesen keine so gute Idee. Zum Glück gibt es einige Tricks, wie man Schwindelgefühle und Übelkeit überwinden kann.

1. Aus dem Fenster schauen und den Blick auf einen festen Punkt in der Ferne richten. Zum Beispiel ein Haus oder ein Baum.

2. Frische Luft tut gut. Einfach eine Pause anlegen und draußen tief durchatmen. Wenn man auf der Autobahn nicht halten kann, hilft kurzfristig ein geöffnetes Fenster.

3. Sogar Kaugimmikauen kann Übelkeit bekämpfen. Auch Möhren sind gut. Und die Reise sollte nicht mit leeren Magen angetreten werden.

Was noch zu beachten ist, der Weg zum Hotel sollte wirklich der möglichst schnellste sein. Nicht immer ist der kürzeste Weg auch immer der schnellste.

Wenn die Kinder bei langen Autofahrten keine Langeweile haben, ist es für die Eltern schon fast wie ein Wellnessurlaub.

Wellnessurlaub mit Fitness

Donnerstag, Mai 14th, 2009

stockxpertcom_id5500_size3_2.jpgDer Sommer kommt und mit ihm die Zeit, wo sich die meisten von uns nach langem Winterschlaf von der Couch erheben und langsam wieder aktiv werden. Im Sommer können viele Sportartenim Freiem getrieben werden, das eine positive Auswirkung auf unsere Fitness hat und verbreitet zudem gute Laune und macht Spaß. Und spätestens wenn die dicken Pullis gegen kurze Röcke und luftige Hosen eingetauscht werden, nehmen sich viele vor, vermehrt auf die gesunde Ernährung zu achten und sportlich aktiv zu werden um die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Viele haben aber wenig Zeit oder keine Möglichkeit zum Sport treiben und nutzen deshalb den Urlaub um an ihre Fitness zu arbeiten.

Aktivität im Urlaub liegt im Trend. Laut aktuellen Umfragen haben sich 86 Prozent der Deutschen für Aktivurlaub und Bewegung im Urlaub ausgesprochen. Schwimmen gehört nach wie vor zu den beliebtesten Urlaubssportarten. Dicht auf den Fersen ist ihm Wandern, Bergsteigern und Trekking. Tauchen, Segeln und Surfen stehen auf dem dritten Platz der beliebten Sportarten. Um alle diese Sportarten auszuprobieren bedarf es nicht mal eine Fernreise, sondern ein paar Autostunden fahren. Die Ostseeküste ist für das alles wie geschaffen. Zum Schwimmen, Trekking, Walken und bei günstigen Wetterbedingungen auch zum Segeln und Surfen. Sogar Bergsteigen und Wandern kann man in dem polnischen Erzgebirge. Der Trend in Polen geht eher zu einem Wellnessurlaub, aber was spricht den dagegen einen aktiven Fitness – Wellnessurlaub zu verbringen. Nach dem man den ganzen Tag sportlich verbracht hat, ist eine wohltuende Massage oder angenehmer Moorbad zu Muskelentspannung gerade das richtige.

Beauty Drinks als Ergänzung zum Wellness Kurzurlaub

Freitag, Mai 8th, 2009

Wellness Wochenende – einige haben sich diesen Luxus schon mal gegönnt, andere träumen davon. Natürlich ist es ein einmaliges Erlebnis, sich vom Kopf bis Fuß massieren zu lassen, kneten und anderweitig verwöhnen, aber ein Stück Wellness lässt sich auch zu Hause schaffen. Das Licht etwas dämmen, Lieblingsmusik einschalten, das Telefon ausstöpseln, ein Lieblingsbuch zur Hand nehmen, sich gemütlich auf dem Sofa legen und die Welt um sich herum einfach vergessen. Doch Moment mal, da fehlt doch noch was… Zu so einem Wellness Kurzurlaub gehört nicht nur das seelische Wohlbefinden, sondern auch für den Körper was zu tun. So ein kleines Beauty Geheimnis ist ein Glas fruchtige Schönheit – ein Smoothie. Viele Hersteller haben es versucht, den perfekten Smoothie zu kreieren, aber der beste ist eben nur der selbstgemachte. Der macht dazu noch glatte Haut und lässt die überflüssigen Fettpölsterchen verschwinden, weil sie sich genauso gut als kleine Zwischenmalzeit eignen und sind blitzschnell zubereitet.

Hier vier verschiedene Schnellrezepte für die schöne Haut:

Beautydrink „Mannequin“

2 Aprikosen

50 g Honigmelone

0,1 l Apfelsaft

Aprikosen entsteinen, mit dem Fruchtfleisch der Honigmelone im Mixer oder mit dem Rührstab fein pürieren, Apfelsaft zugeben und nochmals gut verquirlen.

Beautydrink „Schöne Haut“

¼ Avocado

0,15 l Buttermilch

1 EL Limettensaft

Salz, Pfeffer, etw. Knoblauch, Schnittlauch

Mit einem Löffel das Fruchtfleisch der Avocado herauslösen und sofort mit Limettensaft beträufeln. Mit Buttermilch im Mixer gut verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Knoblauch pikant abschmecken, in ein Kelchglas füllen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Beauty – Cocktail mit Apfel

0,1 l Buttermilch

0,1 l Apfelsaft

5 EL Karottensaft

Die gut gekühlten Getränke gut verrühren. Mit geraspelter Möhre garniert servieren.

Mango – Papaya – Drink

¼ Papaya

¼ Mango

0,15 fettarmer Joghurt

1 TL Vanillezucker

Zitronensaft

Die Früchte schälen, in grobe Stücke zerteilen und mit Joghurt im Mixer pürieren. Mit etwas Zitronensaft abschmecken und mit Vanillezucker leicht süßen. Kalt servieren.

Mit so einem leckeren, selbstgemachten Smoothie und spannendem Buch lässt sich auch gut entspannen. Es muss eben nicht immer ein Wellness Wochenende an der Ostsee, um sich zu erholen und zur Ruhe zu kommen.

Mit richtigem Schutz in den Urlaub

Mittwoch, April 29th, 2009

bg204_2.jpgDer Sommer steht vor der Tür und damit auch der nächste Urlaub. Viele versprechen sich vom Urlaub eine Erholung für den verspannten Körper und Entspannung für die Seele. Damit es in Sachen Gesundheit im Urlaub keine bösen Überraschungen gibt, sollte jeder unbedingt an den Impfschutz denken. Aber auch kurz vor dem Reisebeginn ist es noch nicht zu spät.

Wer zum Beispiel eine Wellnessreise nach Polen macht, muss sich um Impfung keine Sorgen machen. Aber je mehr sich das Reiseziel nach Süden entfernt, umso wichtiger wird es. Für manche Länder ist Impfschutz sogar vorgeschrieben. Für Reiseziele wie Italien, Türkei oder Ägypten werden vom Robert Koch Institut Impfungen gegen Hepatitis A, Typhus und Hirnhautentzündung empfohlen. Wer nach Afrika oder nach Asien fliegt, sollte sich zusätzlich mit Impfungen gegen Cholera, Gelbfieber, Malaria und Tollwut schützen.

Impfungen gegen Tetanus (Wundstarkramp), Diphtherie (Infektion der oberen Atemwege) und Polio (Kinderlähmung), die fast jeder schon in Kindesalter bekommen hat, können bis eine Woche vor der Abreise aufgefrischt werden.

Grundsätzlich gilt, jeder sollte sich vor einer Fernreise mit seinem Hausarzt beraten. Er kann einen richtigen Impfschutz empfehlen und durchführen. Mit einem kleinen Pick ist es meist erledigt. Gut vorbereitet kann man beruhigt ins Flugzeug steigen und sich auf den Urlaub freuen. Gute Reise!

Wellness Hotels bewerten – damit kein Wellnepp gebucht wird!

Montag, April 27th, 2009

Seinem Körper Gutes tun, entspannen, einfach einmal die Seele baumeln lassen. Wellnessurlaub liegt im Trend. Kurze Auszeiten vom oft stressbelastetem Alltag werden immer beliebter wie die Statistik beweist. Viele Menschen sind bereit, viel Geld für ein umfassendes Verwöhnprogramm für Seele und Körper auszugeben.

Wenn sich hinter der Saunalandschaft dann aber nur eine Heimsauna verbirgt, der viel gelobte Poolbereich sich als Mini-Swimmingpool entpuppt und es sich bei dem Fitnesszentrum um ein paar veraltete Fitnessgeräte handelt, die lieblos in einer dunklen Ecke stehen, dann ist das mehr als ärgerlich. Da der Begriff „Wellness“ nicht rechtlich geschützt ist, kommt es immer wieder vor, dass Wellness gebucht, aber „Wellnepp“ geboten wird.

Worauf sollten Entspannungssuchende bei der Buchung achten?  Zunächst einmal sollte das Hotel in ruhiger und schöner Natur liegen und über Einrichtungen wie Badelandschaft, Entspannungszonen innerhalb und außerhalb des Gebäudes, Fitnessraum, Beautyabteilung und Bereiche für Wellnessbehandlungen verfügen. Badebereich, Saunen, Dampfbäder etc. müssen ohne Aufpreis zur Verfügung stehen. Anwendungen wie Massagen oder kosmetische Behandlungen sollten nicht mehr als einen Euro pro Minute kosten, sonst stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht. Die Wellness-Mitarbeiter sollten keine selbst ernannten Wellness-Trainer sein, sondern eine entsprechende Berufsausbildung haben. Wichtig ist auch die Qualität der Küche. Hier sind vielseitige und Gesunde Vitalgerichte gefragt, wobei die Küche auch auf individuelle, gesundheitliche Ernährungswünsche wie beispielsweise bei Herzproblemen, Diabetes oder Übergewicht eingestellt sein sollte.

Bei Unklarheiten ist es besser, diese vor der Buchung durch einen Anruf im Hotel klären, als sich nachher zu ärgern anstatt zu entspannen. Besonders empfehlenswert ist auch die Orientierung daran, wie andere Reisende die Wellness Hotels bewerten. Auf einschlägigen Internetseiten gibt es ehrliche Urlaubermeinungen, die bei der Entscheidungsfindung weiterhelfen. Wer sich die Mühe macht, diese Punkte zu beachten und sich vor dem Hotelaufenthalt über das Angebot informiert, der dürfte nicht enttäuscht werden und seinen erholsamen Wohlfühlurlaub in vollen Zügen genießen können.

Beautyfalle Gesichtspflege: Vernachlässigen sie nicht Ihren Hals

Mittwoch, April 15th, 2009

Ein schönes straffes Gesicht und ein frischer Teint ist besonders Frauen sehr wichtig, deshalb wird täglich geppeelt, gecremt, geklopft, gezupft und massiert, alles für die Schönheit und die Jugend der Haut. Doch was nützt die tägliche Prozedur, wenn man das wahre Alter dennoch sieht, zwar nicht im Gesicht -denn das ist ja gut gepflegt- sondern am Hals. Bei den meisten Frauen kann man das Alter am Hals ablesen, denn diese Stelle des Körpers wird viel zu oft vernachlässigt. Sehen Man sollte den Hals als Verlängerung des Gesichts ansehen, denn warum sollte man am Kinn mit dem cremen aufhören? Der Hals sollte immer in das persönliche Beautyprogramm integriert werden, was man für das Gesicht tut (peelen, cremen etc.), sollte man auch für den Hals und am besten auch das Dekoletté machen. Beugt man Halsfalten frühzeitig vor, sieht man auch im Alter noch frisch und jung aus und nicht wie ein Baum, bei dem man die Altersringe (am Hals) zählen kann. Mit ein paar Tricks kann der Hals jahrelang faltenfrei bleiben. Da die Haut am Hals um einiges dicker ist, als die im Gesicht, sollte man den Hals vor der Pflege vorbereiten, damit die Haut aufnahmefähiger ist. Einen Waschhandschuh im warmen bis heißen Wasser erwärmen und auswringen, dann wird er für ein paar Minuten auf den Hals gelegt. Im Anschluss sollte man ein spezielles Öl auf Jojoba- oder Weizenkeimbasis auftragen und gleichmäßig einmassieren. Als Abschluss folgt eine regenerierende Nachtcreme, so wird der Hals schön zart und glatt. Diese Pflege kann man seinem Hals ruhig täglich gönnen, mindestens aber 3 mal die Woche. Auch ein schonendes Peeling, das abgestorbene Hautschuppen entfernt, kann am Hals angewendet werden, allerdings nicht so häufig, wie im Gesicht. Ein bis zwei Halspeelings im Monat reichen völlig aus. Wenn man seinem Hals einmal auf eine ganz besondere Weise pflegen möchten, dann gönnt man sich einen Tag in einem Luxus Spa, dort wird der Hals mit den richtigen Pflegeprodukten- und techniken verwöhnt.

Wellness für den Alltag entdecken

Dienstag, April 14th, 2009

Mit dem Wort Wellness wird oft eine teure und weite Reise verbunden. Die modernen Wellnesshotels in der ganzen Welt werben mit den großen Spa Bereichen und wohltuenden Anwendungen. Doch es muss nicht immer eine Reise in die weite Welt sein, damit man Wellness erleben kann. Wellness kann man auch im Alltag integrieren und für sich persönlich interpretieren. Wichtig ist zuerst die Entscheidung, dass man sich bestimmte Ruhepole schaffen möchte. Der Entschluss, im eigenen Leben Wellnessoasen einzurichten ist der erste wichtige Schritt. Im zweiten Schritt sollte man sich nun überlegen, in welchen Tätigkeiten und Beschäftigungen die persönliche Entspannug gefunden werden kann.
Die äußeren Umstände und Gegebenheiten spielen dabei eine große Rolle. So sollten beispielsweise störende Geräusche abgestellt werden. Faktoren, die zum persönlichen Wohlbefinden führen sollten hingegen hergestellt werden. Schon das Öffnen des Fensters sorgt für angenehm frische Luft, bei der man durchatmen kann. Auch bequeme Kleidung und gedämmtes Licht können Wohlfühlfaktoren darstellen. Wer sich gerne in der Natur aufhält sollte einen Spaziergang machen. In der Ruhe und Abgeschiedenheit der Natur lässt es sich gut entspannen und abschalten. Die Natur bietet viele Orte, die von den Alltagssorgen befreien können. Der Wald oder auch das weite Feld sind zwei Zufluchten, die die Natur für uns gestresste Menschen bereit hält.
Ein Spaziergang in unberührter Natur steht leider nicht allen Menschen so schnell und einfach zur Verfügung. Wer mitten in der Stadt wohnt, kann dem Lärm und der Enge nicht so schnell entfliehen. Da kann auch ein ruhig gelegenes Cafe oder ein Stadtpark eine Oase der Ruhe bieten. Wem das zu trubelig ist, der sollte sich in seinen eigenen vier Wänden zurückziehen. Wenn man die Familienmitglieder um Rücksicht bittet, kann man sich in einem Zimmer eine private Wellness Oase schaffen. Ein entspannendes Bad oder ein kleiner Tagtraum können einen Wellness Urlaub für ein paar Stunden bedeuten.

Search
Categories
Archive

You are currently browsing the archives for the Allgemeines category.

Bookmarks