Urlaub ohne Langeweile

Image of backs of joyful friends jumping on the beach Schon lange vor der Abreise in den langersehnten Urlaub packen schon manche Eltern Horrorgedanken. Gerade dann, wenn die Reise mit dem eigenem Pkw erfolgen soll. Schon nach wenigen Minuten sind Fragen, wie: „Wann sind wir endlich da?“, oder „Wie lange dauert es noch?“ keine Seltenheit. Wenn die Reise mehrere Stunden dauert, ist es hilfreich ein paar Spiele und Bücher einzupacken, um den Nachwuchs die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Hier sind noch wenige Tipps, wie sich Kinder gerne ablenken lassen.

Zählen, raten, buchstabieren! Ein beliebtes Spiel auf der Autobahn oder Landstraße. Kinder sollen zählen, wie viele rote, blau, schwarze oder weiße Autos vorbei fahren. Die Zeit stoppen und wer mehrere Autos in seiner Farbe gesehen hat, gewinnt. Ein weiteres Spiel für Schulkinder ist Kennzeichen raten. Woher kommen eigentlich immer die anderen Autos ist ein spannendes Ratespiel. Was bedeutet das „FB“ oder „HL“ auf dem Kennzeichen oder für welche Stadt steht die Abkürzung. Wer richtig rät, bekommt einen Punkt. Allerdings sollte man für dieses Spiel ein aktuelles Straßenatlas bereit haben. Mit Nummernschildern lässt sich auch noch anderes Zählspiel spielen. Einfach die Zahlen auf dem Schild der Autos die einen überholen aufschreiben, immer im Wechsel. Aber vorher sollte festgelegt werden, wie viele Autos man notieren möchte. Danach die Zahlen zusammen zählen und wer die höhere Summe hat, hat gewonnen.

Langeweile ist aber nicht das einzige Übel, das einen während der Urlaubsreise ereilen kann. Vielen Kindern wird schnell bei langen Autofahrten schlecht. Dann ist Lesen keine so gute Idee. Zum Glück gibt es einige Tricks, wie man Schwindelgefühle und Übelkeit überwinden kann.

1. Aus dem Fenster schauen und den Blick auf einen festen Punkt in der Ferne richten. Zum Beispiel ein Haus oder ein Baum.

2. Frische Luft tut gut. Einfach eine Pause anlegen und draußen tief durchatmen. Wenn man auf der Autobahn nicht halten kann, hilft kurzfristig ein geöffnetes Fenster.

3. Sogar Kaugimmikauen kann Übelkeit bekämpfen. Auch Möhren sind gut. Und die Reise sollte nicht mit leeren Magen angetreten werden.

Was noch zu beachten ist, der Weg zum Hotel sollte wirklich der möglichst schnellste sein. Nicht immer ist der kürzeste Weg auch immer der schnellste.

Wenn die Kinder bei langen Autofahrten keine Langeweile haben, ist es für die Eltern schon fast wie ein Wellnessurlaub.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Search
Categories
Bookmarks